Jugendmusik Heiden im Musiklager in Davos

von Reto Bischofberger

Alle zwei Jahre finden im November die Abendunterhaltungen der Jugendmusik Heiden statt. Als Vorbereitung darauf reisten alle Formationen der JMH vorgängig vom 14.-20. Oktober für eine Woche nach Davos und proben dort intensiv am Programm für die beiden Abende.

Reise mit ÖV

Die Lagerteilnehmer der Jugendmusik Heiden reisten mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Davos. Dies hat sich als sehr geeignetes Reisemittel erwiesen. Die Verbindungen sind nicht schlecht und es ist genug Platz vorhanden um sich bereits bei der Fahrt auszutauschen und das Beisammensein zu geniessen. Nach drei Umstiegen waren wir in Davos und konnten uns im Gästehaus einrichten und bereits die Proberäume beziehen.

Intensive Probenarbeit

Die Probenarbeit stand im Lager im Mittelpunkt. Die Proben fanden den ganzen Tag und sogar am Abend statt. Bis am Mittwochmittag waren Registerleiter im Lager die in Gruppen die Literatur probten. Am Abend wurde die Fortschritte dann in der Gesamtprobe zusammengefügt und erläutert was am nächsten Tag angeschaut werden musste. Dank des grosszügigen Gästehauses fanden Gesamt- und Registerproben im Haus statt was die ganze Probenarbeit sehr flexibel machte. Am Donnerstag und Freitag fanden dann Gesamtproben statt in denen alles zusammengesetzt werden konnte.

Auch gesellschaftliche Zeit

Neben der intensiven Probenarbeit kam auch der gesellschaftliche Aspekt nicht zu kurz. Jeweils in den Pausen und in der Freizeit konnten sich die Teilnehmer im Speisesaal treffen und austauschen, Spiele machen oder einfach ein Getränk oder einen Snack geniessen. Am Mittwochnachmittag wurde ein Foxtrail in Davos organisiert der die Teilnehmer in Gruppen bis aufs Jakobshorn führte. Der Schlussabend am Freitag wurde von Teilnehmern organisiert und beinhaltete einen Postenlauf im Haus mit verschiedenen Herausforderungen die in einer Rangverkündigung gipfelten.

Hervorragende Küche

Neben sehr guten Kräften in der musikalischen Leitung hatten wir ein hervorragendes Küchenteam. Unter Küchenchef Fridolin Gosswiller zauberten sie jeden Tag wieder hervorragende Verpflegung auf den Tisch und sorgten auch für Snacks zwischendurch.

Abendunterhaltungen

Diese Arbeit hat sich definitiv gelohnt. Die Bevölkerung und Eltern können sich an den Unterhaltungen vom 16. und 17. November von den enormen Fortschritten überzeugen. Gerne laden wir alle interessierten unter dem Motto «Check-In mit der Jugendmusik Heiden» in den Kursaal Heiden ein.

 

Zurück