Roman Pizio zum Ehrendirigenten der JM Heiden gewählt

von Reto Bischofberger

Die 53. Hauptversammlung der Jugendmusik Heiden war von Ehrungen und einem positiven Jahresabschluss geprägt. Auch Neuwahlen und der Dirigentenwechsel im Korps waren Thema an der Versammlung.

Präsident Reto Bischofberger gratuliert den neuernannten Ehrenmitglied Heidi Naef und dankt ihr für die geleistete Arbeit.

HEIDEN – Am vergangenen Freitag begrüsste Präsident Reto Bischofberger die Anwesenden im Saal des Hotel Linde zur 53. Hauptversammlung der Jugendmusik Heiden. Die erschienenen Musikanten, Eltern, Ehrenmitglieder, Funktionäre und Gäste erlebten eine speditive und informative Versammlung.

Alle Anträge gutgeheissen

Die unerwartet positive Jahresrechnung wurde von der Versammlung einstimmig genehmigt. Neben dem sehr guten Ergebnis der Abendunterhaltungen im vergangenen November trugen auch Stiftungsbeiträge ans Musiklager und den Kauf von Instrumenten zum guten Abschluss bei. Erstmals konnte für das Musiklager auch ein Beitrag vom Bund über das Programm „Jugend und Musik“ beantragt und entgegengenommen werden. Auch das Budget für das kommende Jahr wurde diskussionslos genehmigt. Ein Antrag vom Vorstand für einen zusätzlichen Mitgliederbeitrag respektive einen neuen Mitgliederstatus wurde gutgeheissen.

Rückläufige Mitgliederzahlen

Seit einigen Jahren hat die JMH mit rückläufigen Mitgliederzahlen zu kämpfen. Auch dieses Jahr waren wieder mehr Aus- als Eintritte zu verbuchen. Mehr Sorgen als die Austritte bereitet der Vereinsleitung jedoch die geringe Anzahl Neuanmeldungen. Obwohl die JMH in der Gemeinde präsent ist, eine sehr gute Ausbildung zu günstigen Konditionen anbietet und ein aktives und abwechslungsreiches Vereinsleben bietet bleiben die Anmeldungen auf tiefem Niveau. Dennoch wird der Vorstand auch weiterhin die Neumitgliederwerbung mit der Instrumentenvorstellung und möglichst breiter Präsenz in der Region hochhalten.

Neuwahlen

Nach zwölf Jahren als Uniformenverwalterin trat Heidi Naef aus Heiden von Ihrem Amt zurück. Neben ihren Aufgaben als Verwalterin der Uniformen war Heidi Naef auch an den Anlässen immer sehr engagiert beteiligt. Unter anderem an den Abendunterhaltungen und der Neuuniformierung im Jahr 2016. Als Nachfolger wurden Andrea Loppacher aus Oberegg und Caterina Mancuso aus Heiden gewählt. Sie werden dieses Amt künftig gemeinsam ausführen. Bereits auf die Unterhaltungen im vergangenen November trat Saara Iten aus Oberegg als Musikantenvertreterin zurück. An ihrer Stelle konnte Paula Rüegg aus Trogen gewählt werden. Roman Höhener aus Heiden konnte als Beisitzer in den Vorstand gewählt werden. Bisher vertrat er in der Vereinsleitung die Interessen der Tambouren.

Neue Dirigentin

Die Abendunterhaltungen im vergangenen November waren die letzten Einsätze von Roman Pizio als Dirigent des Korps. Er war fünf Jahre in dieser Funktion tätig und hat sich in dieser Zeit sehr aktiv für die Jugendmusik Heiden eingesetzt. Ende des letzten Jahres konnte Maria Sturm durch den Vorstand zur neuen Dirigentin gewählt werden. Sie studiert momentan noch in Luzern und wird im April in die Region ziehen. Seit Anfang Jahr leitet Rahel Kunz aus Goldach das Korps. Sie wird bis zum Amtsantritt von Maria Sturm per Anfang Mai das Korps dirigieren.

Zwei neue Ehrenmitglieder

Aufgrund ihrer langjährigen und sehr engagierten Tätigkeit in der Jugendmusik Heiden wurde Heidi Naef einstimmig zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt. Auch Roman Pizio hat sich in den vergangenen fünfeinhalb Jahren sehr für die JMH eingesetzt und grosse Projekte wie die Neuuniformierung, das Jubiläumsfest, zahlreiche Wettbewerbe, die CD-Aufnahme, Lager und Abendunterhaltungen mitgestaltet. Für diese Leistungen wurde Roman Pizio einstimmig zum Ehrendirigenten der Jugendmusik Heiden gewählt.

Zurück